Wasseraufbereitung

[Translate to DE:] icon water treatment

Ob aus Flüssen, Seen, Staudämmen oder dem Grundwasser –  sauberes Trinkwasser ist eine Grundvoraussetzung für menschliches Leben. Als Trinkwasser gilt Wasser, das so klar ist, dass es für den Konsum des Menschen geeignet ist.

Für die Wasserversorger ergibt sich damit die Aufgabe, die Wasserqualität von der Entnahmestelle über die Aufbereitung und den Transport bis hin zur Übergabe des Wassers an den Endkunden lückenlos zu prüfen und zu garantieren. Die Durchführung spezifischer Änderungen zur Verbesserung der Wasserqualität ist bekannt als Wasseraufbereitung. Substanzen werden entweder aus dem Wasser entfernt (z.B. durch Reinigung oder Entsalzung) oder dem Wasser hinzugefügt bzw. bestimmte Parameter werden angepasst (z.B. Anpassung eines bestimmten pH-Werts).  Hierfür werden physikalische Methoden (wie zum Beispiel Lüftung, Atomisierung oder thermische Einwirkung), chemische Methoden (wie zum Beispiel Oxidation, Ionenaustauch bzw. Osmose) sowie biologische Methoden (wie zum Beispiel biochemische Oxidation) verwendet.

Die Tatsache, hundertprozentig für Trinkwasser geeignet zu sein, ist deshalb für die in diesen Verfahren verwendeten Armaturen von entscheidender Bedeutung. Alle Werkstoffe (von Metallen bis zu Elastomeren), die in den Armaturen von TALIS verwendet werden, entsprechen daher selbstverständlich den Vorschriften der DVGW (Deutsche Vereinigung für das Gas- und Wasserfach) und vielen internationalen Organisationen – und dies gilt sogar für die kleinsten Komponenten. Die strengsten oberen Grenzwerte werden zwar eingehalten, aber die erforderlichen Werte sind gewöhnlich wesentlich niedriger. Unsere Armaturen entsprechen auch allen Anforderungen zum Schutz gegen Verschmutzung, d.h. dem Wachstum von Bakterienstämmen auf Elastomeren.

Water treatment plant TubesWater treatment plantWater treatment plant tubesWater treatment reservoir